Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

Warum forschen wir mit dem Zebrafisch?

 

Der Zebrafisch ist ein Modellorganismus in der Wissenschaft , ähnlich wie Maus oder Ratte. Dieser Zierfisch wird bis zu 4-5 cm groß und kann leicht in Aquariensystemen gehalten werden. In den 1980ger Jahren in Prag entdeckt, setzte er zur "Bevölkerung" vieler Labore in Europa und Welt an. Zebrafische haben eine kurze Generationszeit, das ist die Zeit, die ein Embryo braucht bis er als erwachsener Zebrafisch wieder Nachwuchs bekommen kann. Die Embryonen sind durchsichtig und einfach zu beobachten. Es gibt strenge Auflagen im Arbeiten mit "Labortieren", die von den Wissenschaftlern eingehalten werden müssen.

Hier entstehen Informationsseiten, die die verschiedenen Aspekte der Forschung mit Zebrafischen und anderen "Fischmodellen" erklären.

Fotos Zebrafischforschung

Aquariumschnecken

Fischhaltung

Zebrafisch

Fischgehirn